Dass Gewalt gegen Frauen ein gravierendes Problem auch in Deutschland darstellt, dürfte spätestens im Zuge der sogenannten MeToo-Debatte wirklich jedem bekannt sein. Dabei kommt Gewalt gegen Frauen in vielfältigen Formen vor: alltägliche Anmache, anzügliche und beschämende Witze, das wiederholte Verfolgen oder Belästigen (Stalking) und körperliche Übergriffe in Ehe und Partnerschaft sind nur einige Beispiele. Auch wo Frauen in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt werden, wenn sie bestimmte Orte, Wege oder Situationen meiden müssen, um Belästigungen oder Bedrohungen zu entgehen, handelt es sich um eine Form von Gewalt.

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“, gestartet im März 2013, ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer 08000 116016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch Angehörige, Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen. Qualifizierte Beraterinnen stehen den Anrufenden vertraulich zur Seite und vermitteln diese auf Wunsch an Unterstützungsangebote vor Ort. Durch den Einsatz von Gebärden- oder Schriftsprachdolmetscherinnen können auch Personen mit Hörbeeinträchtigung oder Hörschädigung mit den Beratenden in Kontakt treten. Außerdem bietet das Hilfetelefon seine rund-um-die-Uhr-Beratung in 17 Fremdsprachen an.

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Hilfetelefons stellte Annette Widmann-Mauz, die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, in einem Gastbeitrag verschiedene engagierte Initiativen zur Unterstützung gewaltbetroffener Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen vor. Darunter an erster Stelle das von der Bundesregierung geförderte Projekt MiMi-Gewaltprävention mit Migrantinnen für Migrantinnen des Ethno-Medizinischen Zentrums.

An dieser Stelle ist der Gastbeitrag „Gleichberechtigung und Emanzipation fallen nicht vom Himmel” nachzulesen.

Den im Projekt MiMi-Gewaltprävention entwickelten und veröffentlichten Ratgeber „Gewaltschutz für Frauen in Deutschland“ können Interessierten in verschiedenen Sprachversionen hier herunterladen oder als gedrucktes Heftchen bestellen.

Close Menu
×

Cart

Schliessen