Kontaktbeschränkungen während der Corona-Zeit: Eine Ausnahmsituation für die gesamte Familie

0,00 

Faltblatt, 8-seitig im Format DIN lang, erhältlich in 26 Sprachen. Gebündelt zu jeweils 25 Stück.

Bitte wählen Sie:

Auswahl zurücksetzen

Mit Kontaktbeschränkungen gegen Corona

Das Coronavirus hat sich rasch auf der ganzen Welt verbreitet. In Deutschland hat die Politik eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen. Hierzu gehören die weitgehende Einschränkung des öffentlichen Lebens und die Beschränkung von sozialen Kontakten.

So erleben die meisten Menschen eine Zeit räumlicher und persönlicher Isolation. Noch ist nicht klar, wann diese endgültig überwunden sein wird.

Die Kontaktbeschränkungen haben bei einem Teil der Familien dazu geführt, dass sie mehr Zeit miteinander verbringen und diese auch gut für sich nutzen. In anderen Familien treten jedoch – beispielsweise unter dem Eindruck von Arbeitslosigkeit, finanziellen Schwierigkeiten oder bereits bestehenden häuslichen Problemen – ernsthafte Konflikte auf.

Aus diesem Grund entwickelte das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration die Informationsbroschüre “Eine Ausnahmesituation für die gesamte Familie”. Diese gibt Anregungen zur Verhinderung von Gewalt in der Familie durch die Kontaktbeschränkungen während der Corona-Zeit.